Wie man ein Garagentor isoliert

Wie man ein Garagentor isoliert

Wie man ein Garagentor isoliert

Dieser Artikel wurde von dieser Website abgedruckt. Weitere Informationen finden Sie in diesem Blog 

Der Winter ist nicht das einzige Mal, dass Hausbesitzer über ihre Hausisolierung nachdenken sollten. Isolierung ist ein ganzjähriger Job und das bedeutet, dass Hausbesitzer sicherstellen müssen, dass ihre Fenster, Lüftungsöffnungen und Türen alle isoliert sind. Und wenn ich Türen sage, vergessen Sie nicht die Garage.

Garagentore sind fast immer die größten nicht isolierten Bereiche des Hauses. Unabhängig davon, ob Sie eine angebaute oder eine freistehende Garage haben, isolierte Garagentore können Ihre Heiz- und Kühlkosten senken, für eine komfortable Garageumgebung sorgen und Feuchtigkeitsschäden verhindern. Da die Garagentorisolierung eines der einfachsten und günstigsten DIY-Projekte ist, gibt es keinen Grund, warum Sie Ihr Garagentor heute nicht isolieren können.

Lesen Sie weiter, um zu sehen, wie Sie ein Garagentor isolieren können. Wenn Sie keine haben, sehen Sie, was es kosten würde, ein Garagentor in Ihrer Nähe zu installieren.

Garagentor

Angehängte Vs. Freistehende Garagen

Wenn Ihre Garage an Ihr Haus angeschlossen ist, ist die Isolierung genauso relevant wie in jedem anderen Raum des Hauses. Hausbesitzer wären überrascht über die Menge an Wärme oder kühler Luft, die das Haus durch eine angebaute Garage verlassen könnte. Die gemeinsamen Wände erhöhen die Belastung Ihres HLK-Systems. Ebenso hat Luft, die durch die Garage einströmt, einen viel einfacheren Zugang zum Haus als eine freistehende Garage.

Freistehende Garagen stellen eine geringere Gefahr für die Isolierung Ihres Hauses dar, da sie Ihr Heiz- und Kühlsystem nicht teilen, beseitigen oder belasten. Nachteilig ist, dass diese Garagen Ihrer Wohnung weder Wärme noch Luft entziehen, sodass sie im Winter kalt oder im Sommer heiß werden können. Glücklicherweise ist für freistehende Garagenbesitzer das Abdichten in der Regel eine erfolgreiche Strategie für die Garagentorisolierung.

Garagentor-Isolierungsoptionen

Garagentorbesitzer haben zwei Hauptoptionen für die Garagentorisolierung. Natürlich sind beide zusätzlich zu einer Schicht Dichtungsstreifen, die alle Hausbesitzer an der Unterkante ihres Garagentors anbringen sollten, unabhängig davon, ob es angebracht oder abgenommen ist.

Folienisolierung

Die erste Option ist die reflektierende Folienisolierung (siehe Abbildung oben). Die äußeren Materialien sehen aus wie Folie, aber die Innenseite ist normalerweise mit strapazierfähigem Polyethylen beschichtet. Das Polyethylen wird normalerweise in starren Blechen verwendet, die sich in den Hohlräumen Ihres Garagentors befinden. Sobald es in der Garage platziert ist, dehnt sich das Polyethylen aus, damit es in die Garage passt. Sie kommen normalerweise bei 5 / 16 anth von einem Zoll.

Die andere Option sind Polystyrolplatten, die eher wie Bausteine ​​aussehen, die direkt in die Hohlräume passen. Diese Paneele sehen auf der Innenseite Ihrer Garage möglicherweise eleganter aus und haben in den meisten Fällen einen höheren R-Wert, der die Isolierfähigkeit misst.

Garagentorisolierung einbauen

Die meisten Garagentor-Isoliermaterialien werden in einem Satz geliefert, den Sie bei Ihrem örtlichen Baumarkt kaufen können. Sie enthalten fast immer das Isoliermaterial, die gerade Kante, das Klebeband und ein Universalmesser.

Sie sollten zunächst das Innere Ihres Garagentors reinigen. Alkoholische Tupfer sind manchmal im Isolierungssatz enthalten. Stellen Sie sicher, dass Sie es gründlich reinigen, genau wie in jedem anderen Bereich des Hauses.

Messen Sie Ihre gesamte Länge und Breite Ihrer Garage. Stellen Sie sicher, dass Sie über genügend Isoliermaterialien verfügen. Messen Sie dann die Länge und Breite jedes Hohlraums am Garagentor. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Messungen markieren.

Nehmen Sie Ihr Universalmesser und fangen Sie an zu schneiden. Wenn Sie sich für Verbundplatten entschieden haben, wurde hoffentlich der größte Teil des Schneidens für Sie erledigt, aber wenn nicht, sollte Ihr Allzweckmesser einwandfrei funktionieren. Nehmen Sie für die Folie Ihr doppelseitiges Klebeband und befestigen Sie es an Ihrem Isoliermaterial. Platzieren Sie es vorsichtig in den Graten Ihrer Garage und achten Sie darauf, dass keine Luftblasen eindringen. Kein Teil des physischen Garagentors darf auf der Innenseite sichtbar sein.

Messen Sie für die Paneele die Kanten Ihrer Garage und schneiden Sie die Paneele bei Bedarf ab. Nehmen Sie dann einen Sprühkleber und sprühen Sie das Isoliermaterial ein. Sie können ein wenig auf die Garage für eine gute Maßnahme hinzufügen. Nehmen Sie Ihr Paneel und befestigen Sie es an der Garage.

Garagentorisolierung

Garagentor-Isolierungskosten

Wie gesagt, dies ist eines der einfachsten und billigsten DIY-Projekte da draußen. Die meisten Isolationskits können für weniger als 100 US-Dollar erworben werden. Natürlich gibt es immer handliche Auftragnehmer, die bereit sind, zu helfen. Beachten Sie, dass dies Ihre Gesamtkosten erhöht.

Konklusion

Die Isolierung hört nicht an Ihren Fenstern und Türen auf. Garagentore lassen teure Wärme oder kühle Luft in Ihr Zuhause gelangen. Garagentorisolierung spart Energie, reduziert Außengeräusche, bietet eine bessere Beständigkeit gegen Beulen und schafft ein komfortables Arbeitsumfeld in der Garage. Noch dazu ist es billig und einfach. Worauf wartest du?

 

Zurück zum Blog

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.